Mitarbeiter vor Ort

Sina

Sina ist Gründerin und erste Vorsitzende von Tagaraga - Mercy Ministries Mozambique e.V.. Sowohl Medizinstudium als auch Facharztausbildung für Allgemeinmedizin hat sie in Deutschland absolviert. Sie ist 2011 nach Australien ausgewandert, wo sie bei YWAM (Youth With A Mission) in Perth als Volontärin im medizinischen Ausbildungszweig tätig war. Dort hat sie für einige Jahre die „Medical Missions School“ geleitet, wo medizinisches Personal in Theorie und Praxis für den Missionsdienst über einen Zeitraum von sechs Monaten geschult wird. Nach Beendigung ihrer Mitarbeit in YWAM Perth absolvierte sie zwei Kurse zur Vorbereitung für die Langzeitmission in Mosambik („Bibleschool for the Nations“, School of Frontier Missions“). Ihre jetzigen Aufgaben umfassen Training und Mentoring im medizinischen Bereich, Organisation und Durchführung medizinischer Einsätze, die Betreuung von Mitarbeitern und Schülern, Mitarbeit bei Projekten und Schulungsprogrammen allgemein und die Mitarbeit im administrativen Bereich der Missionsstation. Seit Anfang 2020 ist Sina neben Maquina und Justino Teil des Leitungsteams von JOCUM Quelimane.

JOCUM Mitarbeiter in direkter Zusammenarbeit mit Tagaraga

Justino und Noemi mit Giovanna

Justino ist Missionsstationsleiter von JOCUM Quelimane und seit März 2020 mit Noemi verheiratet. Gemeinsam haben sie eine Tochter, die im Februar 2022 geboren ist. Justino ist gelernter Elektriker, aber ist auch ohne Abschluss aktiv als Übersetzer, Automechaniker, Tischler und hervorragender Koch der mosambikanischen Küche.
Neben seinen praktischen Begabungen schlägt sein Herz für Training von Missionaren in den Bereichen Gesundheit, Nachfolge Jesu, Kirchenbau und Mission. Sein Leben ist vollends auf Gottes Plan ausgerichtet die Lebensqualität der Bevölkerung zu verbessern, Hoffnung und Gottes Liebe zu sähen und multipliziert zu sehen. Noemi ist Erzieherin für Kinder im Grund- und Vorschulalter und betreut die Mitarbeiter der JOCUM-eigenen Vorschule als Mentorin. Zudem setzt sie sich sehr für Kinderrechte und deren Schutz ein.

Keneth und Amelia mit ihren Kindern Josias, Ruben und Abigail

Keneth ist Leiter einer Hauskirche auf Inhassunge und arbeitet als Volontär im Bereich der Gesundheitsvorsorge und -fürsorge. Er und seine Frau Amelia absolvierten das 5-monatige Training in Basisgesundheit in Quelimane mit dem Ziel, die Dorfbewohner zu schulen und bei Krankheitsfällen adäquate Hilfe leisten zu können. Diesem Ziel gehen beide leidenschaftlich nach und versorgen monatlich hunderte von Patienten.

Hortêncio und Mariana mit Kindern Rosa, Inocêncio und Rute

Hortêncio ist gelernter Steinmetz und hat große Erfahrung in jeglicher Art von praktischen Bauarbeiten sowie Landwirtschaft und (Klein-)Viehzucht. Er und Mariana sind passionierte und zuverlässige Arbeiter in den Gärten der Missionsstation. Zudem schlägt ihr Herz für Vor- und Grundschulkinder, die sie halbtags in der Jocum-eigenen Vorschule auf der Station betreuen. Neben gelernten Fachkräften arbeiten sie als Voluntäre in den Schulklassen, wo auf spielerische Weise nicht nur Wissen, sondern auch christliche Werte und Umgangsweisen vermittelt werden.

OBEN